Zauberbeine

Forrest Gump musste in dem weltberühmten Film Bein-Schienen tragen. Er nannte diese seine Zauberbeine. Wir bei Rommeswinkel gehen einen Schritt weiter. In unserer Werkstatt können auch Kinder, die aufgrund einer angeborenen Fehlbildung, einer Krankheit oder infolge eines Unfalls nur ein gesundes Bein haben, das Laufen erlernen. Was klingt wie Zauberei ist einfach gutes Handwerk.

Ganz gleich ob beim Toben mit den Freunden, beim Schwimmen im Sommerurlaub oder bei der Fahrradtour mit der Familie – eine Prothese ist auch für ein Kind längst mehr, als nur ein Hilfsmittel im Alltag. Sie ermöglicht den Kindern frei von Einschränkungen ihrer Behinderung aufzuwachsen. Diese Freiheit setzt sich auch im Design der Prothese fort.  Egal ob Minions, Benjamin Blümchen oder Bibi Blocksberg – sie alle wurden schon einmal auf einer unserer Prothesen verewigt. Ein Vorteil der Versorgung schon im Kindesalter ist die Unbeschwertheit, mit der Kinder mit solchen Situationen umgehen. Schon nach kurzer Eingewöhnungszeit lassen sich die Jungs und Mädchen nicht einmal mehr vom Fußballspielen abhalten.

Wenn die Prothese fertig ist, ergibt sich für den Techniker und auch den kleinen Patienten eine Erkenntnis: Der Techniker erkennt beim Anblick der glänzenden Kinderaugen, dass er den richtigen Beruf erwählt hat. Und für das Kind ist klar: Zauberbeine gibt es wirklich!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.